Blog


Der KMUdigital-Blog informiert Sie über aktuelle Ergebnisse aus den sechs Einzelprojekten, aber auch über Veranstaltungen und andere Aktivitäten an denen das IBH-Lab KMUdigital beteiligt ist. Darüber hinaus informieren wir Sie hier über spezifischen Neuigkeiten aus den Bereichen Industrie 4.0 und digitale Transformation.

Früh im Jahr, nämlich am 4. und 5. März 2020, dreht sich in der Messe Friedrichshafen für zwei Tagen alles um Industrieautomation. Die regionale Fachmesse all about automation wird zu Gast sein. Mit über 300 Ausstellern richtet die Messe Spotlights auf relevante Trends und Needs der Industrieautomation im Kontext von Industrie 4.0. Auch das IBH-Lab KMUdigital ist mit einem Informationsstand zum Projekt "Data Science für KMU" vor Ort.

Am 25. November 2019 präsentierten die KMUdigital-Projektpartner das Weissbuch Digitale Agenda Bodensee. Es beinhaltet einerseits konkrete Handlungsempfehlungen für KMU im Bereich der Digitalisierung und soll andererseits politische Akteure für Unterstützungsmöglichkeiten sensibilisieren.

Wie viel Digitalisierung passt in den Mittelstand? Genau damit befasst sich das IBHLab KMUdigital. Data4KMU, eines der realisierten Projekte, will auch KMU den Anschluss an Data Science ermöglichen und bietet praxisorientierte Lösungen sowie konkrete Handlungsoptionen dafür, wie Unternehmen mit einfachen Mitteln ersten Servicenutzen aus Daten generieren können.

Das Innovations- und Forschungsnetzwerk IBH-Lab KMUdigital und die Fachhochschule Vorarlberg laden am 25. November 2019 zur Konferenz "Digitale Innovation in der Region" nach Dornbirn ein. Es erwarten Sie die Präsentation des Weißbuch "Digitale Agenda Bodensee" sowie die Keynote "Die daten-getriebene Gesellschaft – Innovation oder alles nur Hype?" von Prof. Arne Bathke. Eine Reihe von vielschichtigen Nachmittagsworkshops rundet das Programm ab.

Zehn Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen begleiten mit ihrem IBH-Lab «KMUdigital» kleine und mittlere Unternehmen in die Digitalisierung. Nach drei Jahren Forschung werden nun Unternehmen die ersten Ergebnisse zur Anwendung öffentlich zur Verfügung gestellt.

Disruptionen gehören zu den am stärksten diskutierten Themen der Digitalisierung. Viele Unternehmen nehmen digitale Disruptionen nicht wahr oder ernst. Oft scheitern sie dann am eigenen Erfolg, obwohl sie vermeintlich «richtig» agieren. Doch lassen sich Disruptionen an konkreten Charakteristika erkennen. Der fünfte Beitrag der Serie von Frau Prof. Dr. Petra Kugler zeigt, wie dies gelingt.